Holzbriketts – Was sollte man beachten?

Schon beim Kauf gibt es gewisse Aspekte, auf die Sie achten sollten. Beispielsweise, dass die Kanten sauber gepresst sind und jedes einzelne Brikett fest ist, sodass man es nicht zerdrücken kann. Das sorgt für eine saubere und lange Brenndauer. Es kommt natürlich auch auf das richtige Holz an und darauf, dass das Angebot stimmt. Auch die Lieferung und Herstellung sind wichtige Faktoren, in diesem Artikel klären wir Sie etwas darüber auf, was Sie nach dem Kauf beachten müssen.

Die Qualität muss stimmen

Es gibt einige Faktoren, die auf eine gute Qualität hinweisen. Wie schon erwähnt, sollten die Holzspäne dicht gepresst sein und natürlich nur aus trockenen Materialien bestehen, wie Sägemehl, Hackschnitzeln und Rinde. Sie sollten außerdem einen geringen Aschegehalt und eine hohe Brenndauer vorweisen. Es kommt darauf an, wie der Brennstoff hergestellt wird. Bei uns werden die Briketts mithilfe von mechanischen Pressen mit hohem Druck und starker Hitze gefertigt. Informieren Sie sich, ob das Brennholz oder die Briketts leicht entflammbar sind und frei von jeglichen Zusatzstoffen.

Um noch einige Zahlen und Fakten zu nennen, sollte der Wirkungsgrad ca. bei 5 kWh/kg liegen. Bei der Fertigung sollte ein Druck von 300-400 bar eingesetzt werden, um eine dichte Pressung herzustellen. Je fein gemahlener die Holzreste sind, aus denen die Briketts entstehen, desto höher die Qualität.

Holzbriketts RUF: Aus Sägespänen von Nadelbäumen, ohne Bindemittel | 960 kg Palette

Pini Kay Holzbriketts: 100% Kiefer, ohne Bindemittel | 960 kg Palette

Nestro: 100% Buchenholz, ohne Bindemittel | 900 kg Palette

 

Holzbriketts richtig verwenden

Legen Sie einige Briketts in den Brennraum des Ofens oder des Kamins. Darauf können Sie einen Feueranzünder verwenden, damit das Feuer schneller brennt, zum Beispiel Holzwolle oder ein Wachsanzünder. Wenn Sie den Anzünder entflammen, sollten auch die Briketts Feuer fangen und dann können Sie die Tür.

Hier sind 3 wichtige Tipps beim Verwenden von Holzbriketts:

  1. Achten Sie auf die Menge! Die Briketts dehnen sich aus, wenn sie im Ofen oder im Kamin erhitzt werden.
  2. Wenn nur noch Glut zu sehen ist, können Sie einige Briketts nachlegen. Dafür vor dem Nachlegen einfach das Glutbett mit der Hake zusammenschieben.
  3. Legen Sie die Briketts so, dass genug Sauerstoff drankommt. Das ist wichtig für die gesamte Dauer der Befeuerung.

Die richtige Lagerung

Briketts sind im Gegensatz zu Scheitholz sehr platzsparend, allerdings müssen bei der richtigen Lagerung einige Aspekte beachtet werden. Beginnen wir mit den Grundlagen; Holzbriketts bestehen aus gepressten Sägespänen, deswegen sollte unbedingt der Kontakt mit Feuchtigkeit vermieden werden. Sonst kann es passieren, dass die Briketts aufquellen. Daher sollten sie eher in geschlossenen und trockenen Räumlichkeiten gelagert werden, allerdings mit ausreichend Sauerstoff. Draußen sollte die Ware allerdings eher nicht gelagert werden, höchstens für kurze Zeit und geschützt vor Regen und Nässe.

Praktisch beim Kauf von Holzbriketts ist, dass sie bequem stapelbar sind. So können Sie Platz sparen und Ordnung halten. Es eignen sich Keller, Garage, Schuppen oder auch ein Abstellraum für die Lagerung, solange die oben aufgezählten Faktoren berücksichtigt werden. Dabei sollte immer etwas Abstand zur Wand bestehen und auch zum Boden, Sie können die mitgelieferte Palette dafür nutzen oder etwas Ähnliches als Untergrund verwenden.

Was Sie ebenfalls unbedingt beachten sollten, ist der Brandschutz, wenn Sie die Briketts in Ihrem Haus lagern. Die Einzelheiten dazu dürfen Sie sich allerdings nicht aussuchen, sie werden von Ihrer jeweiligen Stadt oder Kommune vorgeschrieben. Die Brandschutzbestimmungen für Ihren Bezirk finden Sie bei der zuständigen Behörde oder der örtlichen Feuerwehr. Dort erfahren Sie auch, ab welcher Menge an Lagerbestand die Vorschriften gelten.

Wie lange können Holzbriketts gelagert werden?

Briketts, genau wie Pellets und Kaminholz, können einige Jahre gelagert werden, bis sie genutzt werden. Das kann praktisch sein, da sich viel Geld sparen lässt, wenn in größeren Mengen gekauft wird. Nach 4 bis 5 Jahren kann allerdings die Heizkraft sinken.

Wofür kann ich Briketts nutzen?

Heizen Sie noch nicht mit nachwachsenden Rohstoffen? Vielleicht können wir Sie ja überzeugen. Nicht nur mit unserem Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern mit unserer hohen Qualität von den hochwertigen Holzbriketts und dem Heizen mit guter CO2-Bilanz. In unserem Online-Shop gibt es Lösungen für die folgenden Heizmöglichkeiten:

  • Ofen
  • Lagerfeuer
  • Kamin
  • Räucherei
  • Grill
  • Pizzaofen

Vorteile, wenn Sie Holzbriketts online bei uns bestellen:

  1. Schnelle Lieferung – ab 2 Werktage zum passenden Zeitpunkt
  2. Kostenloser Versand mit eigener Logistik
  3. Kompetenter Service
  4. Qualitätsstandards mit En Plus Zertifizierung
  5. Hoher Heizwert unserer Ware
  6. Professionelle Herstellung
  7. Günstige Angebote

Mit was heizen Sie? Mit Hartholz, beispielsweise Eiche oder Buche? Möchten Sie auf Briketts umstellen? Dann wären vielleicht sogar unsere Briketts aus 100% Buchenholz das Richtige für Sie. Wir beraten Sie gerne, welche Variante für die Wärme in Ihrem Zuhause das Richtige ist. Im Vergleich stehen alle herkömmlichen Formen der Wärmegewinnung durch Verbrennen von Hartholzbriketts über Holzpellets bis hin zu Brennholz für den Kamin. Wir beraten Sie bezüglich der Qualität, dem Heizwert und der Lagerung, aber auch der Preis muss passen. Kontaktieren Sie uns jetzt für eine ausgiebige und unverbindliche Beratung!